Adenauer­allee: Mehr Zeitverlust akzeptabel?

Ja zur Bonner Verkehrswende,
aber durchdacht.

Raus aus
dem Stau!

Ja zur Bonner Verkehrswende,
aber durchdacht.

Aktuelle Verkehrskarte

Baustellen
besser
managen!

Ja zur Bonner Verkehrswende,
aber durchdacht.

Aktuelle Verkehrskarte

Parkplätze
retten!

Ja zur Bonner Verkehrswende,
aber durchdacht.

Für weniger
2. Reihe!

Ja zur Bonner Verkehrswende,
aber durchdacht.

Aus­gewogene Verkehrs­politik für mehr Kauflust!

Ja zur Bonner Verkehrswende,
aber durchdacht.

Aktuelles

Das Bündnis Vorfahrt Vernunft und dessen Initiatoren informieren die Öffentlichkeit ständig über verkehrspolitische Entwicklungen in Bonn/Rhein-Sieg. Hierbei vertreten sie die Interessen ihrer Mitglieder. Stellungnahmen und Positionen der regionalen Wirtschaft werden durch Pressemitteilungen, Pressegespräche, soziale Medien und die Kampagnenseite nach außen getragen. 

Eine Auswahl der Öffentlichkeitsarbeit sowie weiterer Veröffentlichungen in den Medien finden Sie im unteren Abschnitt.

Utrecht

Seit mehr als 30 Jahren hat die Stadt Utrecht einen inzwischen beispielgebenden Umgang mit den Themen Innenstadtentwicklung und Mobilität. Auf gemeinsame Einladung von Stadt Bonn und Wirtschaftsorganisationen haben 30 Personen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung sowie Handels- und Mobilitätsorganisationen aus der Stadt Bonn am Freitag, 22. September 2023 die niederländische Universitätsstadt Utrecht besucht.

Im Mittelpunkt der Studienreise standen die Erfahrungen der Stadt Utrecht, ihrer Unternehmerschaft und des dortigen City-Managements.

Mehr erfahren

Presse-Echo: General-Anzeiger – Bürgerinitiative hält Verkehrsversuch auf B 9 für überflüssig

Bonn · Eine Bürgerinitiative blockiert für zwei Stunden eine Außenspur auf der B 9 in Bonn. Einen dreimonatigen Verkehrsversuch halten die Initiatoren für überflüssig und rausgeschmissenes Geld. Zum Artikel

Weiterlesen

Verkehrsbild: IHKs fordern Tempo und Ausbau

1.130 km Autobahnen, 683 km Hochgeschwindigkeitsstrecke Schiene, 77,5 Millionen Tonnen Güterumschlag der Häfen von Wesel bis Bonn und fast 40 Millionen Passagiere an den Flughäfen Düsseldorf, Köln und Weeze pro Jahr. Die Zahlen zeigen: Die Metropolregion Rheinland ist ein international bedeutsamer Wirtschaftsstandort, der durch starke Ziel-, Quell- und Transitströme geprägt ist. Die Industrie- und Handelskammern (IHK) im Rheinland haben ihre…

Weiterlesen

IHK für entkoppeltes Radwegenetz in Bonn

Aktuell wird der Entwurf der Bonner Stadtverwaltung zum Radverkehrsnetz in den Bezirksvertretungen und im Ausschuss für Mobilität und Verkehr diskutiert. Die Abstimmung im Rat erfolgt im Juni. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg befürwortet grundsätzlich ein Radwegenetz in Bonn. Dieses sollte jedoch von den Pkw-Hauptverkehrsstraßen entkoppelt sein. Auf diese Weise würden Nutzungskonkurrenzen auf der Straße vermieden werden. „Die Verwaltung schlägt…

Weiterlesen

Risikofaktor Brücken: IHKs fordern Tempo bei Planung, Sanierung und Bau

Die Industrie- und Handelskammern (IHK) im Rheinland haben eine Studie über den Zustand der Brücken im Rheinland vorgestellt. Das Fazit: Der Zustand der Brücken ist kritisch – es besteht erheblicher Instandhaltungsbedarf, um den Wirtschaftsstandort zu stärken. Notwendig sind hierfür verbindliche Zusagen der Politik. „Leistungsfähige Brücken sind systemrelevant, sie sind eine Grundvoraussetzung für effiziente Mobilität und – damit einhergehend – für…

Weiterlesen

Die Wirtschaft sieht beim Verkehr rot: Umfrage zur Verkehrssituation in der Region von IHK und Kreishandwerkerschaft

Die Industrie- und Handelskammer Bonn/Rhein-Sieg (IHK) und die Kreishandwerkerschaft Bonn Rhein-Sieg (KHS) haben gemeinsam unter ihren Mitgliedern eine Umfrage zur Verkehrssituation in der Region durchgeführt. Gegenstand der Befragung ist, wie sich die Verkehrswende auf Unternehmen und Handwerksbetriebe in der Region auswirkt. „Unsere aktuelle Verkehrsumfrage zeigt, dass der Großteil der Betriebe mit der Verkehrssituation in der Region und der Entwicklung in den…

Weiterlesen

Radregion Rheinland wichtig für den regionalen Tourismus – IHK-Ausschuss bewertet touristische Leitbilder

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie haben dem Tourismus auch in der Region Bonn/Rhein-Sieg stark zugesetzt. Umso wichtiger ist es daher, dass der unterbrochene Evaluierungsprozess des Destinationsmarketings und eine mögliche Neuausrichtung nun fortgeführt wird. Die jeweiligen touristischen Leitbilder der Bundesstadt Bonn und des Rhein-Sieg-Kreises stellen aus Sicht der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg einen geeigneten Start dar. Kritik gibt es allerdings am…

Weiterlesen

Wirtschaftsverkehr braucht Ladezonen

Die Bundesstadt Bonn ordnet in unterschiedlichen Quartieren derzeit den Parkraum neu. Aus Sicht der Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg kommt dabei das Thema Lade- und Liefermöglichkeiten für Unternehmen viel zu kurz. „In Bonn herrscht ein erheblicher Mangel an Lade- und Liefermöglichkeiten“, beklagt Prof. Dr. Stephan Wimmers, Geschäftsführer für Standortpolitik der IHK Bonn/Rhein-Sieg, „das erschwert den Wirtschaftsverkehr in Bonn und bringt…

Weiterlesen

IHK sieht “Rheinspange” auf gutem Weg

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg zeigt sich erleichtert, dass nun endlich die Vorzugsvariante des Streckenverlaufs für die neue Rheinquerung bei Wesseling feststeht, die die rechtsrheinische A59 mit der linksrheinischen A553 verknüpfen soll. Wie am Dienstagabend (7. Februar) bekannt wurde, favorisiert die Autobahn GmbH einen Tunnel unter dem Rhein. „Die Region Bonn/Rhein-Sieg benötigt die neue ‚Rheinspange‘ dringend“, betont IHK-Hauptgeschäftsführer Dr.…

Weiterlesen

Jetzt mitmachen:
Bonn bewegen

Bonn, es ist Zeit, die Initiative zu ergreifen und für Vernunft im Verkehr zu sorgen. Staus, Baustellen, Verzögerungen und Parkplatzprobleme – diese täglichen Herausforderungen kennen wir alle. Seien Sie ein Teil der Veränderung und Gestalten Sie aktiv mit. Laden Sie Bilder von Ihren täglichen Herausforderungen im Verkehr auf unserer Webseite hoch. Machen Sie das Problem sichtbar. Unser Ziel ist es, die Verkehrssituation für Unternehmen vor Ort zu verbessern. Unser Ansatz: gute Verkehrspolitik wird am besten dialogorientiert und ideologiefrei gemacht. Nehmen Sie jetzt aktiv an der Gestaltung unserer Verkehrszukunft teil.

Zögern Sie nicht und machen Sie jetzt mit!

HIER Mitmachen!